Zurück

11.03.2014

Ministerin Lemke besuchte Landesgartenschau Landau auf der ITB-Berlin

Vom 5. bis zum 9. März 2014 wurde Berlin zum Austragungsort der ITB - der weltgrößten Messe für Tourismus. Auch die Landesgartenschau Landau 2015 präsentierte sich wie in den Vorjahren mit einem ansprechenden Stand und freute sich über den Besuch der rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerin Lemke.

Jedes Jahr im März hat die Tourismusbranche einen festen Termin im Kalender stehen, an dem sich trifft, was Rang und Namen in der Welt des Reisens hat: Von der ITB Berlin - der weltweit größten Tourismusmesse - gehen wichtige Impulse für die gesamte Branche aus. Auch bei der Landesgartenschau Landau kennt man die Bedeutung der Messe und nutzt sie als Bühne, um sich in einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren. Integriert in die Ausstellungsfläche des Bundeslandes Rheinland-Pfalz konnte die Landesgartenschau auch 2014 mit einem attraktiven Standkonzept bei den Besuchern punkten. Davon konnte sich auch die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Lemke überzeugen: Auf der ITB nutzte die Politikerin die Gelegenheit, um sich in einem persönlichen Gespräch über die Fortschritte auf dem Gelände der Landesgartenschau zu informieren. Landesgartenschau-Marketingleiterin Karin Bommersheim nutzte die Messe, um die Kontakte zu Vertretern aus dem Bereich der Bustouristik zu vertiefen: „Mit der Landesgartenschau wird Landau 2015 zum Aushängeschild des gesamten Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Auf der ITB konnten wir neue Kontakte knüpfen und bestehende Kontakte zu touristischen Anbietern aus ganz Deutschland ausbauen und vertiefen“.