Zurück

13.03.2015

Landkreis Germersheim präsentiert sich auf der Landesgartenschau

Als „Bühne für die Region“ möchte die Landesgartenschau Landau ihren Besuchern den einzigartigen Charakter der Pfalz vorstellen.Am 12.03.2015 stellten Dr. Fritz Brechtel, Landrat des Landkreises Germersheim, Michael Braun, Beigeordneter des Kreises Germersheim und Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer gemeinsam vor, wie sich der Landkreis Germersheim auf der Landesgartenschau präsentieren wird.

Ein besonderes Anliegen der Landesgartenschau ist die aktive Einbindung der Städte und Gemeindender Südpfalz. Diese konstruktive Zusammenarbeit sieht Dr. Fritz Brechtel, Landrat des Landkreises Germersheim, als Grundstein für den Erfolg an: „Der Erfolg von Großveranstaltungen hängt maßgeblich von der Einbeziehung der Region ab. Bei der Landesgartenschau befinden wir uns mit dem Konzept der Beteiligung der Südpfalz auf einem guten Weg.“ Gemeinsam mit Oberbürgermeister Schlimmer und Michael Braun, Beigeordneter des Kreises Germersheim, präsentierte Dr. Brechtel am 12.03.2015 die Inhalte der Kooperation. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht ein hochwertiger Ausstellungsbeitrag im Gemüsegarten der „Gärten der Pfalz“: Im Rahmen eines Fotoprojekts wird der Landkreis Germersheim seine zahlreichen touristischen Höhepunkte bildlich darstellen. Die großformatigen Fotos sind den Themengebieten Natur, Geschichte, Genuss, Abenteuer und Heimat zugeordnet und sollen die Besucher der Landesgartenschau zu Folgebesuchen in der Region animieren. Im „Garten“ des Kreises ist ein Teil en Rheinauenlandschaften nachempfunden, zu sehen gibt es zudem u.a. auch den typischen Nachen und einige Exponate des berühmten römischen Terra-Sigillata-Geschirrs aus Rheinzabern. Auch am Veranstaltungsprogramm der Landesgartenschau wird sich der Landkreis Germersheim im Rahmen der Südpfalztage vom 28. bis 30. August mit musikalischen und tänzerischen Beiträgen beteiligen. Landrat Dr. Brechtel fasste den Weg der Kooperation zusammen: „Für alle Beteiligten war offensichtlich, dass beide Seiten von dieser Zusam-menarbeit profitieren werden.“

„Die Landesgartenschau Landau wird die gesamte Region touristisch nachhaltig stärken“, ist sich Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sicher. Er bezeichnete die Großveranstaltung als effektive Plattform für die Präsentation der Pfalz mit all ihren touristischen Höhepunkten. In dem Konzept zur Landesgartenschau nimmt das Thema Heimat einen großen Platz ein: Die Gastronomie bietet Pfälzer Spezialitäten an und auch im Veranstaltungsbereich spiegelt sich der Charakter der Region wider. In den “Gärten der Pfalz“ werden die typischen Landschaftsräume und Besonderheiten der Pfalz im Gartenformat abgebildet. Elf Themengärten sollen den Besuchern die Vielfalt vorstellen - vom Waldgarten über den Gemüsegarten bis hin zum Industriegarten. Die Vinothek Par Terrerundet den Auftritt der Region auf dem Gartenschaugelände ab. Hier können die Besucher erlesene Weine aus der Pfalz kosten und sich bei den touristischen Organisationen informieren, was die Pfalz so einzigartig macht.