Zurück

11.12.2012

Landesgartenschau Landau sucht Partner für Veranstaltungen

2014 wird Landau mit der Eröffnung der Landesgartenschau erblühen. Das Großereignis will jedoch mehr sein als eine 186 tägige Gartenausstellung. Über 2.000 Veranstaltungen sollen es zu einem unvergesslichen, generationsübergreifenden Erlebnis für jedermann machen. Um das Programm möglichst abwechslungsreich zu gestalten, ist die Landesgartenschau Landau auf der Suche nach Kooperationspartnern aus den verschiedensten Bereichen.

Ob Sport, Musik, Theater, Städte, Stadtteildörfer oder Vereine, Susanne Klawisch, Veranstaltungsleiterin bei der Landesgartenschau, kann sich eine Zusammenarbeit mit Partnern aus den verschiedensten Bereichen vorstellen: „Wir möchten ein möglichst abwechslungsreiches Programm anbieten und sind für Vieles offen“. Als größte rheinland-pfälzische Veranstaltung des Jahres 2014 verfügt die Landesgartenschau über zahlreiche Präsentationsmöglichkeiten, von Bühnen verschiedener Größen bis hin zu unterschiedlichen Sportanlagen. Das Konzept zur Landesgartenschau sieht vor, das Großereignis als Plattform für die touristische Vermarktung der Region zu nutzen. Die Besucher sollen auf die Attraktionen und Besonderheiten der Südpfalz aufmerksam gemacht und zu Folgebesuchen angeregt werden. Die Veranstaltungen können dazu einen bedeutenden Beitrag leisten, indem sie den Facettenreichtum der Region beleuchten.

Auch Vereinen bietet die Landesgartenschau die seltene Gelegenheit, die Aufmerksamkeit eines großen Publikums zu gewinnen. Klawisch würde sich freuen, wenn eine große Zahl von Vereinen diese Gelegenheit nutzen würde: „Wir möchten den Vereinen die Gelegenheit bieten, sich den Besuchern der Landesgartenschau zu präsentieren. Sie können damit auf sich aufmerksam machen und auf diesem Weg neue Mitglieder gewinnen“. Selbstverständlich sind auch Anbieter aus dem kulturellen Sektor, von der Musik bis zum Theater, ausdrücklich zur Teilnahme aufgerufen. Schließlich ist eine Gartenschau immer auch eine kulturelle Veranstaltung, die ohne entsprechendes Rahmenprogramm nicht vollständig wäre.

Interessierte Anbieter werden gebeten, Kontakt mit Susanne Klawisch aufzunehmen:
Susanne Klawisch
Telefon 06341 14 19 26 -0
E-Mail klawisch@lgs-landau.de