Zurück

21.09.2015

Landesgartenschau begrüßt 700.000. Besucher

Vier Wochen vor dem Ende der Landesgartenschau konnten Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und die Geschäftsleitung der Landesgartenschau den 700.000. Besucher auf dem ehemaligen Kasernenareal in der Südpfalz begrüßen. Noch bis zum 18. Oktober sind die Pforten für Besucher geöffnet.

Der Schlussspurt zur größten rheinland-pfälzischen Landesveranstaltung des Jahres ist eingeläutet und bereits heute steht fest: Die Landesgartenschau in Landau ist ein großer Erfolg. Das zeigen nicht nur die positiven Rückmeldungen von Besuchern, sondern auch deren Anzahl. Am 21. September konnte bereits der 700.000. Besucher begrüßt werden. Zum Vergleich: Die Machbarkeitsstudie zur Landesgartenschau hatte mit 600.000. Besuchern kalkuliert. Neben diesem wirtschaftlichen Erfolg sieht Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer insbesondere die langfristigen Auswirkungen der Landesgartenschau: „Die Landesgartenschau steigert die Lebensqualität in Landau erheblich, schafft grüne Naherholungsgebiete und ist gleichzeitig ein Impulsgeber für den Tourismus. Die Landauer haben in den vergangenen Monaten ihre Landesgartenschau mit Herzblut gelebt und sich als hervorragende Gastgeber präsentiert“, so das Stadtoberhaupt.

Gemeinsam mit der Geschäftsleitung der Landesgartenschau begrüßte Oberbürgermeister Schlimmer den 700.000. Besucher der Landesgartenschau: Albert Ser stammt aus Leimersheim und freute sich über den Präsentkorb mit einem Verzehrgutschein, einer Flasche Wein, Freifahrten für das Riesenrad und den Gartenschauexpress sowie einem Exemplar des Landesgartenschau-Führers. Matthias Schmauder und Karin Bommersheim von der Geschäftsleitung der Landesgartenschau hoffen für die verbleibende Zeit auf schöne Herbsttage mit milden Temperaturen und zahlreichen weiteren Gästen.