Zurück

26.10.2012

Kleingärtnerverein Am Ebenberg wird Montag gegründet

Landesgartenschau sucht engagierte Hobbygärtner

Auf der Baustelle der Landesgartenschau werden immer mehr Strukturen sichtbar. Mit der Kleingartenanlage entsteht ein Kleinod der besonderen Art. Die Gärten werden von engagierten Hobbygärtnern nach eigenen Vorstellungen angelegt und gepflegt. Verbunden sind sie zukünftig im Kleingärtnerverein »Am Ebenberg«. Dieser wird am kommenden Montag um 19 Uhr im Foyer der Landesgartenschau Geschäftsstelle in der Georg-Friedrich-Dentzel-Straße 1 gegründet. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich an der Gründung zu beteiligen.

Die Landesgartenschau soll ein abwechslungsreiches Ereignis für alle Generationen werden - Staunen und Genießen lautet die Devise. Bei der Kleingartenanlage steht der Mitmachcharakter im Vordergrund: „Die Landesgartenschau ist Teil der Stadt Landau – da ist es nur konsequent, wenn die Bürger sich aktiv einbringen können. Mit der Kleingartenanlage haben wir für die Landauer eine Möglichkeit geschaffen, direkten Einfluss auf die Gestalt der Landesgartenschau zu nehmen“, so Landesgartenschau Geschäftsführer Matthias Schmauder.

Insgesamt 36 Parzellen sollen von tatkräftigen Hobbygärtnern nach eigenen Vorstellungen gestaltet und betreut werden. Die Gründung des Kleingartenvereins »Am Ebenberg« - Montag um 19 Uhr im Foyer der Geschäftsstelle der Landesgartenschau - bietet den idealen Rahmen um sich für eine Parzelle zu bewerben. Der Verein wird sich zukünftig um die Interessen der Kleingartenanlage kümmern. Dazu Schmauder: „Die Erfahrungen der Stadt Landau haben gezeigt, dass Kleingärten, die von einem Verein betreut werden, eine erhebliche Qualitätssteigerung erfahren. Wir laden alle Interessierten herzlich zur Gründung des Vereins ein“.