Landesgartenschau Landau 2015

17. April – 18. Oktober 2015

Welcome to the
official website of the
State Horticultural Show Landau 2015.

Zurück

01.07.2014

Katalog für das Grüne Klassenzimmer liegt vor

Mit der Landesgartenschau wird Landau vom 17. April bis zum 18. Oktober 2015 zum Aushängeschild des gesamten Bundeslandes. Die Großveranstaltung möchte alle Generationen ansprechen und hat mit dem Grünen Klassenzimmer einen außerschulischen Lernort der besonderen Art geschaffen. Der Kurskatalog mit mehr als 1.200 Veranstaltungen liegt jetzt vor und wird in Kürze an die Schulen in der Region versandt.

Wenn die Landesgartenschau Landau 2015 ihre Tore öffnet, können sich Kinder und Jugendliche auf ein vielfältiges Freizeitangebot freuen. Fantasievolle Spielplätze, die Jugendfarm und abwechslungsreiche Sportanlagen laden zum Toben und zur Schulung der eigenen Geschicklichkeit ein. Im Grünen Klassenzimmer können die Kinder und Jugendlichen ihren Wissensdurst stillen. In diesem außerschulischen Lernort der besonderen Art vermitteln interdisziplinäre Mitmachprogramme Wissen mit viel Spaß und fördern gleichzeitig die Kreativität. Themen aus den Bereichen Natur, Energie, Kunst, Kultur, Gesundheit, Wirtschaft und Soziales werden altersgerecht aufbereitet und auf spannende Art und Weise vermittelt. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken und sie für den verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt und den Ressourcen der Natur zu sensibilisieren. Der Katalog mit dem vollständigen Programm des Grünen Klassenzimmers ist kürzlich erschienen wie Matthias Schmauder und Karin Bommersheim von der Landesgartenschau-Geschäftsleitung stolz bekanntgaben: „Mit dem Grünen Klassenzimmer verfügt die Landesgartenschau über ein umfassendes pädagogisches Bildungsprogramm für alle Altersstufen – vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Im Gegensatz zur Schule findet der Unterricht überwiegend im Freien statt“.

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen hofft, dass viele Schulen, Kindertagesstätten und Jugendgruppen das Angebot nutzen werden, und wirbt für das Konzept und die „pädagogisch sehr wertvollen Angebote“ des Grünen Klassenzimmers: „Im Grünen Klassenzimmer können Kinder und Jugendliche durch selbstständiges Entdecken und Erforschen oder durch praktisches Experimentieren neues Wissen erwerben und neue Erfahrungen sammeln. Damit wird das Bewusstsein für die natürliche Umgebung gestärkt. Schulklassen, Kindergarten- und Jugendgruppen werden damit aber hoffentlich auch noch stärker für den sorgsamen und verantwortungsvollen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen sensibilisiert.“ Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sieht im Grünen Klassenzimmer ein gutes Beispiel für die Nachhaltigkeit der Landesgartenschau: „Die Erkenntnisse, die von den Kindern und Jugendlichen im Rahmen des Grünen Klassenzimmers gewonnen werden, reichen weit über die Dauer der Großveranstaltung hinaus“, so das Landauer Stadtoberhaupt.

Insgesamt können Schulen und Kindergärten aus einem Angebot von mehr als 1.200 Kursen auswählen. Möglich wird dieses abwechslungsreiche Programm auch durch die engagierte Unterstützung von Kooperationspartnern und ehrenamtlichen Helfern, die ihre Kenntnisse fachkundig an die Kursteilnehmer weitergeben. Ab Juli 2014 werden die Kataloge an sämtliche Schulen in Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie in ausgewählten Regionen von Hessen und Baden-Württemberg verschickt. Karsten Neuhaus, verantwortlich für das Grüne Klassenzimmer auf der Landesgartenschau Landau, weist darauf hin, dass eine Kursteilnahme ausschließlich nach vorheriger Anmeldung möglich ist. Die Buchung der Kurse ist per Post, Fax oder über das Onlineformular auf der Landesgartenschau-Homepage möglich.