Zurück

23.08.2012

Birnbach bekommt ein neues Bett


Presse-Information 16/2012 vom 23. August 2012

Die Bauarbeiten zur Umlegung des Birnbachs haben begonnen. Zwischen der Reiterhalle und der bestehenden Sandsteinbrücke wird der Birnbach in die zukünftige Landschaftsachse auf dem Gartenschaugelände integriert.

„Wir nutzen die derzeitige Trockenperiode aus, um den neuen Bachlauf herzustellen und das alte Bachbett zu verfüllen. Diese Arbeiten werden parallel verrichtet, da das ausgehobene Material dann direkt wieder verbaut werden kann“, erläutert Matthias Schmauder, Geschäftsführer der Landesgartenschau Landau, die Arbeiten.

Die Problematik des schnellen Ansteigens des Birnbachs ist allen Beteiligten bewusst. „Die Ängste der Anwohner nehmen wir sehr ernst. Es wurden auch bereits Gespräche vor Ort geführt“, so Schmauder weiter. „Zur Wasserabfuhr nutzen wir zum einen ein vorhandenes Betonrohr, durch das der Birnbach früher unterirdisch geflossen ist. Außerdem ist ein Abfließen auch durch den Graben des zukünftigen Bachlaufs möglich. Der kontrollierte Abfluss des Wassers ist trotz der Baumaßnahmen jederzeit gewährleistet“, beruhigt Schmauder die Anwohner.