Aktueller Planungsstand

Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Plänen: Von den Entwürfen der Daueranlage über das Ausstellungsgelände bis hin zu einzelnen Projekten.

Ausstellungsgelände und Daueranlage

Bei den Planungen zur Landesgartenschau gilt es grundsätzlich zu unterscheiden zwischen:

  • dem Plan für das Durchführungsjahr der Landesgartenschau 2014 und
  • dem Plan für die Daueranlage „Wohnpark am Ebenberg“ nach der Gartenschau

Beide Pläne finden Sie auf der rechten Seite im PDF-Format.

Sporthalle

Eine Präsentation zur aktuellen Entwurfsplanung für die Sporthalle im Spiel- und Freizeitcampus steht ebenfalls zum Download bereit.

Aussichtsturm

Der Aussichtsturm befindet sich am Ende der Landschaftsachse, die das Landesgartenschaugelände mit dem Naturschutzgebiet des Ebenbergs verbindet. In 21 Metern Höhe eröffnet sich ein grandioser Ausblick über die Landesgartenschau, den Ebenberg, die Stadt Landau bis hin zum Pfälzerwald. Die Gestalt des Turmes nimmt Bezug zu den geologischen Entstehungsprozessen des Oberrheingrabens. Der Turm setzt sich aus sieben Ebenen zusammen, deren Anordnung und Neigung von den Bruchstrukturen des Oberrheingrabens inspiriert sind. Die offene Stahlkonstruktion wird mit Holzlamellen verkleidet. Details zum Entwurf des Aussichtsturms finden Sie auch im Download.

VR Bank Südpfalz baut Musterhäuser auf dem Gelände der LGS

Direkt am Park, im Herzen des Landesgartenschaugeländes, entstehen sechs architektonisch anspruchsvolle und energetisch wegweisende Wohngebäude. Die Häuser mit qualitätsvollem Wohnraum, die von fünf renommierten Landauer Architekturbüros gemeinsam mit dem Investor und der Stadt entwickelt wurden, sollen noch vor Beginn der Gartenschau im April 2014 fertig gestellt sein.

Für den neuen Stadtteil, der einmal rund 1.500 Bewohnern ein Zuhause bieten soll, haben die Häuser Vorbildcharakter und vermitteln als Musterhäuser eine Idee für die spätere Bebauung im „Wohnpark am Ebenberg“. Gleichzeitig zeigt das Neubau-Projekt das kreative Potential der Stadt: wie Landauer Architekten und Stadtplaner kreativ mit dem neuen Gelände umgehen.

In Form eines Carrés angeordnet, gruppiert um einen großzügigen Platz, von dem aus die Häuser zugängig sind, passen die Gebäude architektonisch zusammen, und sind dennoch einzigartig und individuell.

Entworfen wurden die Wohngebäude von den Landauer Architekturbüros Werkgemeinschaft Landau, Knauth, Arnold, Hertel und Treiling.

Interessenten melden sich beim Vorstandssekretariat (Frau Lisa Wetzel) in der Hauptstelle Landau, Waffenstraße 15. Telefonate nimmt der Kundenservicecenter unter 06341 5560-0 entgegen.

Visualisierungen: Total Real | CH-Zürich

Webcam Bauarbeiten VR-Bank Musterhäuser

VR Bank Südpfalz baut Musterhäuser auf dem Gelände der LGS

Direkt am Park, im Herzen des Landesgartenschaugeländes, entstehen sechs architektonisch anspruchsvolle und energetisch wegweisende Wohngebäude. Die Häuser mit qualitätsvollem Wohnraum, die von fünf renommierten Landauer Architekturbüros gemeinsam mit dem Investor und der Stadt entwickelt wurden, sollen noch vor Beginn der Gartenschau im April 2014 fertig gestellt sein.

Für den neuen Stadtteil, der einmal rund 1.500 Bewohnern ein Zuhause bieten soll, haben die Häuser Vorbildcharakter und vermitteln als Musterhäuser eine Idee für die spätere Bebauung im „Wohnpark am Ebenberg“. Gleichzeitig zeigt das Neubau-Projekt das kreative Potential der Stadt: wie Landauer Architekten und Stadtplaner kreativ mit dem neuen Gelände umgehen.

In Form eines Carrés angeordnet, gruppiert um einen großzügigen Platz, von dem aus die Häuser zugängig sind, passen die Gebäude architektonisch zusammen, und sind dennoch einzigartig und individuell.

Entworfen wurden die Wohngebäude von den Landauer Architekturbüros Werkgemeinschaft Landau, Knauth, Arnold, Hertel und Treiling.

Interessenten melden sich beim Vorstandssekretariat (Frau Lisa Wetzel) in der Hauptstelle Landau, Waffenstraße 15. Telefonate nimmt der Kundenservicecenter unter 06341 5560-0 entgegen.

Visualisierungen: Total Real | CH-Zürich

Webcam Bauarbeiten VR-Bank Musterhäuser

VR Bank Südpfalz baut Musterhäuser auf dem Gelände der LGS

Direkt am Park, im Herzen des Landesgartenschaugeländes, entstehen sechs architektonisch anspruchsvolle und energetisch wegweisende Wohngebäude. Die Häuser mit qualitätsvollem Wohnraum, die von fünf renommierten Landauer Architekturbüros gemeinsam mit dem Investor und der Stadt entwickelt wurden, sollen noch vor Beginn der Gartenschau im April 2014 fertig gestellt sein.

Für den neuen Stadtteil, der einmal rund 1.500 Bewohnern ein Zuhause bieten soll, haben die Häuser Vorbildcharakter und vermitteln als Musterhäuser eine Idee für die spätere Bebauung im „Wohnpark am Ebenberg“. Gleichzeitig zeigt das Neubau-Projekt das kreative Potential der Stadt: wie Landauer Architekten und Stadtplaner kreativ mit dem neuen Gelände umgehen.

In Form eines Carrés angeordnet, gruppiert um einen großzügigen Platz, von dem aus die Häuser zugängig sind, passen die Gebäude architektonisch zusammen, und sind dennoch einzigartig und individuell.

Entworfen wurden die Wohngebäude von den Landauer Architekturbüros Werkgemeinschaft Landau, Knauth, Arnold, Hertel und Treiling.

Interessenten melden sich beim Vorstandssekretariat (Frau Lisa Wetzel) in der Hauptstelle Landau, Waffenstraße 15. Telefonate nimmt der Kundenservicecenter unter 06341 5560-0 entgegen.

Visualisierungen: Total Real | CH-Zürich

Webcam Bauarbeiten VR-Bank Musterhäuser

„Altes neu erleben“…

Unter diesem Motto und dem eigenständigen Projektnamen „AXIM“ startet die „Alte Pfalzbrennerei Projektgesellschaft mbH“ mit Sitz im Nordring 37 die Vermarktung des ehemaligen Offizierswohnheim in der Cornichonstraße auf dem Gelände der zukünftigen Landesgartenschau. Die kraftvolle alte Bausubstanz soll durch ein junges, modernes Konzept in einen lebendigen und attraktiven neuen Stadtteil überführt werden.

Insbesondere die Gestaltung des neuen Tordurchgangs als „Säulenhain“ soll den Betrachter anziehen, neugierig machen und Lust wecken, das dahinter liegende zu erkunden. Dabei werden die beiden Innenflächen mit großzügigen Glasflächen versehen, die so einen Einblick in die dahinter liegenden repräsentativen Büro- und Gewerbeflächen mit einer einzigartigen Stützen- und Gewölbekonstruktion erlauben. Auf den insgesamt rund 700m2 sind Arztpraxen ebenso denkbar, wie verschiedene Formen von Handel und Gewerbe. Darüber hinaus entstehen 35 Wohneinheiten zwischen 35m² und 210 m², die durch die Verwendung von zeitgemäßer Haus- und Bautechnik in Abstimmung mit dem Denkmalschutz energetisch nachhaltig saniert und modernisiert werden. Dabei wird besonders auf die individuelle und flexible Gestaltung der Grundrisse Wert gelegt, um die offenen Wohnräume verschiedenen Altersgruppen und unterschiedlichen Wohnformen anbieten zu können.

Gegenwärtig werden Gespräche und Besichtigungen mit Interessenten geführt und Reservierungen entgegengenommen. Nähere Auskünfte und Informationen zu weiteren Details können bei Herrn Andreas Dolch, dem Ansprechpartner für die Vermarktung und den Verkauf per Mail ( info@axim.info ) angefragt oder auf der Homepage www.axim.info nachgelesen werden.

Visualisierungen: AXIM | Landau

„Altes neu erleben“…

Unter diesem Motto und dem eigenständigen Projektnamen „AXIM“ startet die „Alte Pfalzbrennerei Projektgesellschaft mbH“ mit Sitz im Nordring 37 die Vermarktung des ehemaligen Offizierswohnheim in der Cornichonstraße auf dem Gelände der zukünftigen Landesgartenschau. Die kraftvolle alte Bausubstanz soll durch ein junges, modernes Konzept in einen lebendigen und attraktiven neuen Stadtteil überführt werden.

Insbesondere die Gestaltung des neuen Tordurchgangs als „Säulenhain“ soll den Betrachter anziehen, neugierig machen und Lust wecken, das dahinter liegende zu erkunden. Dabei werden die beiden Innenflächen mit großzügigen Glasflächen versehen, die so einen Einblick in die dahinter liegenden repräsentativen Büro- und Gewerbeflächen mit einer einzigartigen Stützen- und Gewölbekonstruktion erlauben. Auf den insgesamt rund 700m2 sind Arztpraxen ebenso denkbar, wie verschiedene Formen von Handel und Gewerbe. Darüber hinaus entstehen 35 Wohneinheiten zwischen 35m² und 210 m², die durch die Verwendung von zeitgemäßer Haus- und Bautechnik in Abstimmung mit dem Denkmalschutz energetisch nachhaltig saniert und modernisiert werden. Dabei wird besonders auf die individuelle und flexible Gestaltung der Grundrisse Wert gelegt, um die offenen Wohnräume verschiedenen Altersgruppen und unterschiedlichen Wohnformen anbieten zu können.

Gegenwärtig werden Gespräche und Besichtigungen mit Interessenten geführt und Reservierungen entgegengenommen. Nähere Auskünfte und Informationen zu weiteren Details können bei Herrn Andreas Dolch, dem Ansprechpartner für die Vermarktung und den Verkauf per Mail ( info@axim.info ) angefragt oder auf der Homepage www.axim.info nachgelesen werden.

Visualisierungen: AXIM | Landau

„Altes neu erleben“…

Unter diesem Motto und dem eigenständigen Projektnamen „AXIM“ startet die „Alte Pfalzbrennerei Projektgesellschaft mbH“ mit Sitz im Nordring 37 die Vermarktung des ehemaligen Offizierswohnheim in der Cornichonstraße auf dem Gelände der zukünftigen Landesgartenschau. Die kraftvolle alte Bausubstanz soll durch ein junges, modernes Konzept in einen lebendigen und attraktiven neuen Stadtteil überführt werden.

Insbesondere die Gestaltung des neuen Tordurchgangs als „Säulenhain“ soll den Betrachter anziehen, neugierig machen und Lust wecken, das dahinter liegende zu erkunden. Dabei werden die beiden Innenflächen mit großzügigen Glasflächen versehen, die so einen Einblick in die dahinter liegenden repräsentativen Büro- und Gewerbeflächen mit einer einzigartigen Stützen- und Gewölbekonstruktion erlauben. Auf den insgesamt rund 700m2 sind Arztpraxen ebenso denkbar, wie verschiedene Formen von Handel und Gewerbe. Darüber hinaus entstehen 35 Wohneinheiten zwischen 35m² und 210 m², die durch die Verwendung von zeitgemäßer Haus- und Bautechnik in Abstimmung mit dem Denkmalschutz energetisch nachhaltig saniert und modernisiert werden. Dabei wird besonders auf die individuelle und flexible Gestaltung der Grundrisse Wert gelegt, um die offenen Wohnräume verschiedenen Altersgruppen und unterschiedlichen Wohnformen anbieten zu können.

Gegenwärtig werden Gespräche und Besichtigungen mit Interessenten geführt und Reservierungen entgegengenommen. Nähere Auskünfte und Informationen zu weiteren Details können bei Herrn Andreas Dolch, dem Ansprechpartner für die Vermarktung und den Verkauf per Mail ( info@axim.info ) angefragt oder auf der Homepage www.axim.info nachgelesen werden.

Visualisierungen: AXIM | Landau