Landesgartenschau Landau 2015

17. April – 18. Oktober 2015

Welcome to the
official website of the
State Horticultural Show Landau 2015.

Im April 2015 wird mit der Landesgartenschau in Landau die größte rheinland-pfälzische Veranstaltung des Jahres ihre Tore öffnen und zahlreiche Besucher von nah und fern in die Südpfalz locken. Durch die Großveranstaltung bietet sich die einmalige Gelegenheit, eine große Öffentlichkeit von der hohen Attraktivität der gesamten Region zu überzeugen. Zusammen mit den Verbandsgemeinden möchte die Landesgartenschau den besonderen Charakter der Pfalz vorstellen.

Anlässlich der nahenden Weihnachtszeit erweitert das Landauer Büro für Tourismus als Vorverkaufsstelle der Landesgartenschau seine Öffnungszeiten. Zukünftig können Dauerkarten und Gutscheine für die Landesgartenschau freitags bis 18 Uhr und samstags bis 16 Uhr gekauft werden. Damit besteht die Möglichkeit, die beliebten Geschenkideen auch am Wochenende zu erwerben.

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu – für die Landesgartenschau Gelegenheit, um eine Zwischenbilanz für den Dauerkartenverkauf zu ziehen. Das Ergebnis bietet Anlass zur Freude: Trotz Verschiebung auf das Jahr 2015 halten die Dauerkartenbesitzer der Landesgartenschau die Treue. Vom in Kürze startenden Weihnachtsgeschäft erhofft man sich zusätzliche Impulse, schließlich macht die Dauerkarte auch unter dem Weihnachtsbaum eine hervorragende Figur als außergewöhnliches Geschenk.

Kurz nach dem Start des Dauerkartenvorverkaufs im April dieses Jahres ging auch der Onlineshop der Landesgartenschau Landau ans Netz. Mit einem regionalen Dienstleister schien die Landesgartenschau Landau einen verlässlichen Partner für den Vertrieb der Eintrittskarten zu haben, nun muss der Onlineshop vom Netz genommen werden. Eine Bestellung von Dauerkarten soll weiterhin per E-Mail möglich sein.

Die Sondierungsarbeiten auf dem zukünftigen Landesgartenschaugelände werden wieder aufgenommen. Den Auftrag erhielt eine Spezialfirma, die bereits mit den ersten Untersuchungen betraut war. LGS-Geschäftsführer Matthias Schmauder zeigt sich erfreut über den Fortgang der Sondierungsarbeiten.

Erfahrungsaustausch auf der Landesgartenschau: Eine Delegation der BUGA Heilbronn 2019 besuchte die Landauer Kollegen, um von deren Erfahrungen zu profitieren. Bei einer Führung über das Landauer Gartenschaugelände zeigten sich die Heilbronner begeistert von den historischen Gebäuden auf dem ehemaligen Kasernenareal.

(Foto v.l.n.r. Hanspeter Faas, Oliver Toellner, Karin Bommersheim, Berthold Stückle, Matthias Schmauder)

Nächster Meilenstein auf dem Weg zur Landesgartenschau in Landau: Ministerpräsidentin Malu Dreyer setzte am 29.09.2013 gemeinsam mit Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer den Spatenstich zum Bau des Spielplatzes. Die abwechslungsreich gestaltete Spiellandschaft soll 2015 für kindliche Freuden auf dem Gartenschaugelände sorgen.

Am 29. September finden auf dem Gartenschaugelände die letzten Baustellenführungen des Jahres 2013 statt. Im Rahmenprogramm der Veranstaltung wird die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Startschuss zum Bau des Spielplatzes im Park der Generationen geben.

Fachkundiger Besuch auf der Landesgartenschau: Die Mitarbeiter des Grünflächenamts der Stadt Trier haben im Rahmen eines Betriebsausflugs die Landesgartenschau Landau besucht. Trier war 2004 Austragungsort der zweiten rheinland-pfälzischen Landesgartenschau. Wie heute in Landau wurde damals ein ehemaliges Kasernenareal mit Unterstützung einer Landesgartenschau in ein neues Stadtquartier umgewandelt.

Mit Erleichterung hat die Landesgartenschau gGmbH auf die Einigung zwischen Landesregierung und Landauer Stadtspitze hinsichtlich des Konzeptes zur Kampfmittelräumung und der Kostenübernahme hierzu reagiert. LGS-Geschäftsführer Matthias Schmauder will die Untersuchung des Gartenschaugeländes mittels eines verkürzten Ausschreibeverfahrens beschleunigen.

Trotz Verschiebung halten die Dauerkartenbesitzer der Landesgartenschau Landau die Treue. Als Zeichen des Danks hat die Geschäftsleitung der Landesgartenschau eine Abmachung mit anderen Gartenschaustädten getroffen: Dauerkartenbesitzer erhalten einmalig kostenlosen Zugang zu den fünf Landesgartenschauen 2014!

Als abwechslungsreiches Gartenbauland präsentiert sich Rheinland-Pfalz in der 19. Hallenschau auf der igs hamburg 2013. Gemeinsam mit Dahlienkönigin Magdalena Rehm nahm der Geschäftsführer der Landesgartenschau Landau 2015, Matthias Schmauder, an der Eröffnungszeremonie teil.

Das rheinland-pfälzische Kabinett hat am 20. August die Verschiebung der Landesgartenschau Landau beschlossen, wie Umweltministerin Ulrike Höfken in einer Sondersitzung des Umweltausschusses mitteilte. Auf die Behauptung des Abgeordneten Michael Billen, die zahlreichen Bombenfunde seien nur ein Vorwand für die Verschiebung, reagierte man bei der Landesgartenschau mit Erstaunen.

Am 9. Juli 2012 hat die Staatsanwaltschaft Koblenz das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Geschäftsführer der Landesgartenschau Trier wegen möglicher Verstöße gegen das Vergaberecht eingestellt. Dem Vorhaben eines Mitarbeiters des Rechnungsprüfungsamtes Trier, das Ermittlungsverfahren erneut anzuschieben, erteilte die Generalstaatsanwaltschaft nun eine deutliche Absage.

Kulinarische Köstlichkeiten, Musik und ein abwechslungsreiches Programm sorgten am 18. August für ausgelassene Stimmung beim Baustellenfest der Landesgartenschau Landau. Die Veranstalter freuten sich über das hohe Besucheraufkommen und das große Interesse für die neuesten Entwicklungen auf der Baustelle.

Ein abwechslungsreiches Programm erwartet die Besucher am 18. August 2013 zwischen 11 und 18 Uhr beim Baustellenfest der Landesgartenschau Landau. Vom Bühnenprogramm mit musikalischer Unterhaltung über kulinarische Köstlichkeiten bis hin zu einem eigenen Programm für Kinder und prominenten Besuch aus Mainz – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Das Baustellenfest der Landesgartenschau Landau findet wie geplant am 18. August 2013 zwischen 11 und 18 Uhr statt. Anlässlich der Veranstaltung präsentieren sich zahlreiche Sponsoren, Aussteller und Partner der Landesgartenschau auf dem Baustellengelände. Abgerundet wird das Programm durch musikalische Unterhaltung und Verköstigungen.

Die Ausschreibung für die Kunst auf der Landesgartenschau Landau wird unverändert fortgeführt. Damit bleiben auch die bisher bekannten Termine bestehen: Bewerbungsschluss ist der 02. September 2013. Die Jurysitzung findet am 26. September statt. Lediglich die Realisierung der Kunstwerke wird aufgrund der Verschiebung der Landesgartenschau auf 2015 ein Jahr später erfolgen.

Nachdem die Ergebnisse der Sondierungsarbeiten eine Verschiebung der Landesgartenschau Landau auf das Jahr 2015 nahelegen, gingen bei der Landesgartenschau GmbH Anfragen nach der Gültigkeit bereits gekaufter Dauerkarten ein. Die Geschäftsleitung der Landesgartenschau beruhigt: Die Karten behalten trotz der Verschiebung ihre Gültigkeit.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Stadt Landau wollen die Landesgartenschau in Landau um ein Jahr verschieben, erklärten heute die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken und der Oberbürgermeister der Stadt Landau Hans-Dieter Schlimmer und bestätigten entsprechende Presseberichte. Eine formale Entscheidung darüber falle spätestens mit der Ministerratssitzung im August, informierte das Umweltministerium. Grund sei der Bericht eines auf militärische Altlasten spezialisierten Fachbüros.

Vom 23. bis zum 25. Juli 2013 ist Köln Austragungsort des RDA Workshops, der Leitmesse der Bustouristik. Im Rahmen der Messe wurde die Landesgartenschau Landau mit dem Preis „Partner des Jahres 2013“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Omnibusrevue, dem renommierten Fachzeitmagazin der Bustouristik verliehen.

Frohe Botschaft für die Besucher des Naturschutzgebietes »Am Ebenberg«: Das Technische Hilfswerk hat neben dem Gartenschaugelände eine temporäre Brücke über den Birnbach errichtet. Der uneingeschränkte Zugang zum Naturschutzgebiet ist damit auch während der Landesgartenschau möglich. Die Benutzung der Brücke ist Fußgängern und Fahrradfahrern vorbehalten.

Der Reifenhersteller Michelin unterstützt als offizieller Partner die Landesgartenschau Landau 2014. „Mit seiner Beteiligung bekräftigt unser Unternehmen sein erneutes Engagement in der Region und der Stadt. Wir transportieren unsere Werte wie Achtung vor der Umwelt, die wir täglich im Betrieb leben, mit diesem Beitrag aktiv nach außen“, betont Dr. Erika Rothfuß, Standortleiterin des rheinland-pfälzischen Logistikzentrums von Michelin.

Mit den Sommerferien bricht in Landau traditionell die Zeit des Ferienpasses an. Auch die Landesgartenschau beteiligte sich mit einer Bastelaktion an dem Ferienprogramm. Die Kinder nahmen das Angebot mit Begeisterung an und überraschten das Team der Landesgartenschau mit ihrer Kreativität.

Im Zuge der Bauarbeiten auf dem Gelände der Landesgartenschau Landau wurden mittlerweile fünf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Eine Untersuchung soll nun das Risiko für Arbeiter und Anwohner weiter minimieren. Die Verantwortlichen in Landau halten gegenwärtig weiterhin an der Eröffnung im April 2014 fest.

Neben der beliebten Dahlienkönigin und einem eingängigen Song verfügt die Landesgartenschau Landau jetzt auch über eine einzigartige Rose. Der rheinland-pfälzische Sozialminister Alexander Schweitzer (SPD) taufte am 30. Juni im Rahmen einer Baustellenführung die »Landesgartenschau-Rose«. Die Blume wurde eigens für die größte rheinland-pfälzische Veranstaltung des Jahres 2014 gezüchtet.

Am 30. Juni wird der rheinland-pfälzische Sozialminister Alexander Schweitzer (SPD) um 14.30 Uhr im Rahmen einer Baustellenführung die »Landesgartenschau-Rose« taufen. Die Rose wurde eigens für die Landesgartenschau gezüchtet und wird in den offiziellen deutschen Rosenkatalog aufgenommen.

Die Energie Südwest AG (ESW) wird die Landesgartenschau Landau 2014 zukünftig als Exklusivpartner tatkräftig unterstützen. Der Energieversorger engagiert sich traditionell für die Region und will zum Erfolg der Großveranstaltung beitragen. Gemeinsam mit der Landesgartenschau-Geschäftsleitung unterzeichnete Dr. Thomas Waßmuth, Vorstand der Energie Südwest, am Dienstag den Sponsorenvertrag auf dem Landesgartenschaugelände.

Am 13. Juni 2013 wurde Berlin zum Austragungsort von „Heimat 13“, dem Sommerfest der rheinland-pfälzischen-Landesregierung. In der Landesvertretung präsentierten sich die erfolgreichsten Unternehmen des gesamten Bundeslandes. Neben zweitausend Gästen aus Politik, Gesellschaft, Medien und Wirtschaft war auch die Landesgartenschau Landau der Einladung der rheinland-pfälzischen Europaministerin Margit Conrad gefolgt.

Tatkräftige Unterstützung für die Landesgartenschau Landau: Der Lions Club Landau spendet 13 Winter-Linden in Höhe der Otto-Kießling-Straße. So entsteht im Eingangsbereich des künftigen Wohnparks am Ebenberg eine „kleine Lionsallee“. Insbesondere das Angebot für Kinder und Jugendliche auf der Landesgartenschau beeindruckte die Mitglieder des wohltätigen Clubs bei einem Rundgang über das künftige Gartenschaugelände.

Der Dauerkartenvorverkauf der Landesgartenschau Landau ist erfolgreich angelaufen. Einen Monat nach dem Start des Vorverkaufs zog die Landesgartenschau-Gesellschaft eine erste Bilanz und zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis.

Die Landesgartenschau Landau 2014 wird zukünftig eng mit der Pfalz. Touristik e.V., dem Verein Südliche Weinstraße und dem Landauer Büro für Tourismus zusammenarbeiten. Beide Seiten erhoffen sich von der Kooperation nachhaltige Synergieeffekte. Durch die Landesgartenschau soll die Region nachhaltig als touristische Destination gefestigt werden - die gesamte Pfalz soll von der Strahlkraft des Ereignisses profitieren.

Fotograf: Dirk Bellmann

Dahlienkönigin trifft Bundeskanzlerin Merkel

Die Wahl zur Dahlienkönigin der Landesgartenschau Landau liegt erst wenige Wochen zurück, doch bereits jetzt hat die 23-jährige Magdalena Rehm einen vollen Terminkalender. Nach der feierlichen Krönung im Rahmen des Frühlingsballs, ging die Reise nun direkt in die Bundeshauptstadt. Dort traf sie auch Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Vorbereitungen zur Landesgartenschau laufen auf Hochtouren. Mittlerweile ist auch der Onlineshop betriebsbereit, über den Besucher der Landesgartenschau zukünftig ihre Tickets bequem vom heimischen Bildschirm aus bestellen können. Die bis zum 30.12.2013 vergünstigten Dauerkarten können schon zum jetzigen Zeitpunkt über den Onlineshop bezogen werden.

Trotz mäßigen Wetters ließen sich am Sonntag rund 200 Besucher die Gelegenheit nicht nehmen, an der ersten Baustellenführung des Jahres auf dem Gelände der zukünftigen Landesgartenschau teilzunehmen. Erstmals konnten auch Dauerkarten in der Geschäftsstelle der Landesgartenschau gekauft werden.

Ausschreibung startet: Kunst auf der Landesgartenschau Landau

Künstlerinnen und Künstler aus Rheinland-Pfalz oder dem PAMINA-Raum können sich ab sofort mit ihren Arbeiten für die Landesgartenschau Landau 2014 bewerben. Die Ausschreibung wurde heute im Rahmen einer Pressekonferenz mit OB Hans-Dieter Schlimmer, LGS-Prokuristin Karin Bommersheim und Prof. Tina Stolt von der Universität Landau vorgestellt.

Gemeinschaftliche Wildapfelpflanzung auf der Landesgartenschau Landau

Gemeinsam mit der Bürgerinitiative »Pro Baum Landau« pflanzten Bürgermeister Thomas Hirsch, Umweltdezernent Rudi Klemm und die Landesgartenschau Gesellschaft am 25. April einen Wildapfel auf dem Landesgartenschaugelände. Der Wildapfel gilt in Deutschland als stark gefährdet und wurde deswegen zum Baum des Jahres 2013 ernannt.

Am 28.04.2013 ist es wieder soweit: Mit der ersten Baustellenführung des Jahres bietet sich den Besuchern die Gelegenheit, einen eigenen Eindruck von den Fortschritten auf dem Gelände der Landesgartenschau zu gewinnen. Die Führungen starten wie gewohnt um 13 und um 15 Uhr. Das Tragen von wetterfester Kleidung und festem Schuhwerk wird empfohlen.

OB Schlimmer krönt Dahlienkönigin

Die Landesgartenschau Landau wird zukünftig von einer floralen Hoheit vertreten: Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer krönte die 23-jährige Magdalena Rehm auf dem Frühlingsball zur Dahlienkönigin. Sie soll dem größten rheinland-pfälzischen Ereignis des Jahres 2014 zusätzlichen Glanz und Aufmerksamkeit verschaffen.

Ministerpräsidentin Dreyer eröffnet Dauerkartenvorverkauf

Exakt ein Jahr vor Eröffnung der Landesgartenschau Landau startete am 17. April der Dauerkartenvorverkauf. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer erwarb gemeinsam mit Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und Landrätin Theresia Riedmeier die ersten Dauerkarten. Das Team der Landesgartenschau freute sich über das große Besucherinteresse.

4 Kulinarische Komplizen und 19 junge Winzertalente tischen auf!

„Betreten auf eigene Gefahr“ heißt es am 26. April 2013 in Landau, wenn die Nachwuchstalente unter den Südpfälzer Winzern zur „Baustellenparty“ im Gebäude null41 auf dem künftigen Gelände der Landesgartenschau Landau 2014 einladen. Die Gäste erwarten köstliche Kreationen und lässige Grooves: Mit ihren Kulinarischen Komplizen verwandeln die 19 bestplatzierten Winzer beim Wettbewerb „Die Junge Südpfalz 2012“ die zukünftige Vinothek der Südlichen Weinstrasse in ein kulinarisches Entwicklungszentrum. Die engagierten Keller- und Küchenmeister gehen mit voller Leidenschaft und Herzblut an die Sache und sorgen an diesem Abend für ein besonderes Geschmackserlebnis.

Knapp 1 Jahr vor Eröffnung der Landesgartenschau Landau gibt es weitere Interessenten für die Nachfolge. Die Stadt Bitburg will 2020 in die Fußstapfen Landaus treten und hat am 12.04.2013 bei der Projektgesellschaft Landesgartenschau Rheinland-Pfalz ihr Interesse an der Ausrichtung der nächsten Landesgartenschau erneuert.

Mit dem Start des Dauerkartenvorverkaufs steht Landau am 17. April ab 14 Uhr ein besonderer Tag bevor: Prominente Besucher wie die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer haben sich angekündigt und ein Begleitprogramm mit Weinausschank und musikalischer Untermalung rundet das freudige Ereignis ab.

Die VR Bank Südpfalz wird die Landesgartenschau Landau zukünftig als Premiumpartner unterstützen. Die Bank will mit ihrem Engagement zum Erfolg der Großveranstaltung beitragen und ein Zeichen für die Region setzen. Gemeinsam mit Landesgartenschau-Geschäftsführer Matthias Schmauder unterzeichnete Christoph Ochs, Vorstandvorsitzender der VR Bank Südpfalz, am Mittwoch den Sponsorenvertrag auf dem Landesgartenschau-Gelände.

Am 17. April 2013 ist es soweit: der Dauerkartenvorverkauf der Landesgartenschau Landau beginnt. Exakt ein Jahr vor Eröffnung der größten rheinland-pfälzischen Veranstaltung des Jahres 2014 bietet sich die Gelegenheit, den freien Zugang für die gesamte Gartenschauzeit zu sichern. Die Karten können im Landauer Büro für Tourismus oder vom heimischen Computer aus gekauft werden.

Die Landesgartenschau-Countdown-Uhr auf dem Landauer Marktplatz muss sich einer erneuten Reparatur unterziehen. Zwar zählt sie zuverlässig die Tage bis zum Start der Großveranstaltung, die Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige fällt jedoch regelmäßig aus. Für die Reparatur wird das verantwortliche Bauteil am 18. März per Express versendet, am 22. März soll die Uhr dann wieder in Betrieb sein.

Vom 6. bis zum 10. März 2013 ist Berlin Austragungsort der ITB, der weltgrößten Messe für Tourismus. Auch die Landesgartenschau Landau präsentiert sich hier mit einem ansprechenden Stand. Am 8. März besuchte die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke den Auftritt der Landesgartenschau und erkundigte sich über den aktuellen Stand der Bauarbeiten.

Mit der Landesgartenschau wandelt sich das Erscheinungsbild Landaus im Rekordtempo. Die größte rheinland-pfälzische Veranstaltung des Jahres 2014 erweist sich als städtebaulicher Motor, der Landau nachhaltig prägen wird. Auch nach der Großveranstaltung werden die Baumaßnahmen im Rahmen der Konversionsmaßnahme fortgesetzt. Mit einer Ausstellung werden die Besucher der Landesgartenschau über das facettenreiche Thema Bauen informiert. Am 18. März 2013 werden die Ausstellungsinhalte in einer Auftaktveranstaltung diskutiert – die Öffentlichkeit ist dazu herzlich eingeladen.

Die Planungen zur Landesgartenschau Landau laufen auf Hochtouren – mit dem Bellheimer Unternehmen eventidata GmbH steht jetzt der Anbieter rund um das Thema Eintrittskarte fest. Die Firma wird die entsprechende Hard- und Software für den Verkauf und die Kontrolle der Eintrittskarten auf der Landauer Großveranstaltung stellen.

Nach umfassenden Überlegungen und einem intensiven Dialog mit der Landauer Jugend gibt es eine ausführungsreife Planung zur Skateanlage auf der Landesgartenschau Landau. Die Anregungen und Wünsche der Jugendlichen wurden bei der Konzeption berücksichtigt. Der großzügige Parcours soll zu einem Anziehungspunkt für Skatebegeisterte aus der Region werden und ein Highlight des zukünftigen Sport- und Freizeitcampus bilden.

Die Planungen zur Landesgartenschau Landau gehen in die finale Phase: Mit den »Gärten der Pfalz« steht ein weiterer elementarer Ausstellungsbeitrag fest. 2014 kann der Besucher der Landesgartenschau die gesamte Pfalz erleben. Die Gärten sollen die Einzigartigkeit der Region dokumentieren und das touristische Profil schärfen.

Angesichts der stetigen Verknappung endlicher Ressourcen gehört den regenerativen Energien die Zukunft. Der Übergang zu den erneuerbaren Energieträgern ist jedoch kein Selbstläufer, sondern bedarf politischer und wirtschaftlicher Unterstützung sowie einer entsprechenden Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung. Gerade die Einbindung der jungen Generationen ist dabei von besonderer Bedeutung. Das »Grüne Klassenzimmer« trägt dieser Entwicklung Rechnung: Bei einem intensiven Gedankenaustausch zwischen Akteuren der erneuerbaren Energien und der Landesgartenschau wurde nun erörtert, wie eine Kooperation im schulpädagogischen Programm aussehen könnte.

Das größte rheinland-pfälzische Ereignis des Jahres 2014 sucht eine royale Repräsentantin: Die Dahlienkönigin soll die Landesgartenschau Landau würdevoll vertreten und Freude an abwechslungsreichen Aufgaben und interessanten Begegnungen haben. Das Ehrenamt wird durch eine unabhängige und hochkarätig besetzte Jury unter Berücksichtigung festgelegter Faktoren vergeben. Interessentinnen können sich bis zum 1. März 2013 beim Freundeskreis der Landesgartenschau Landau bewerben.

Unterstützung für Meister Adebar: Auf Initiative der Aktion Pfalzstorch e.V. wurden am 15. Februar mit Hilfe der Energie Südwest Nisthilfen auf dem Gelände der Landesgartenschau Landau installiert. In unmittelbarer Nähe zum Birnbach gelegen, sollen sie die Ansiedlung der stolzen Vögel ermöglichen und sie bei der Brutpflege unterstützen.

Schritt für Schritt mausert sich das ehemalige Kasernenareal »Estienne et Foch« zum Gartenschaugelände. Mit der Grundwasserbohrung für den Wassergarten wurde nun planmäßig ein weiteres Kapitel auf dem Weg zur Landesgartenschau Landau aufgeschlagen. Nach seiner Fertigstellung wird das Wasserbassin über verschiedene Vegetationsstufen verfügen und über einen begehbaren Holzsteg zusätzlich erlebbar sein.

Knapp 1 Jahr vor Eröffnung der Landesgartenschau Landau gibt es bereits Interessenten für die Nachfolge. Die Städte Bad Kreuznach, Bitburg, Neuwied und Worms wollen in die Fußstapfen Landaus treten und haben am 15.02.2013 bei der Projektgesellschaft Landesgartenschau Rheinland-Pfalz ihr Interesse an der Ausrichtung der nächsten Landesgartenschau bekundet.

2014 wird auf der Landesgartenschau Landau hochwertige Kunst zu bewundern sein. Auf Initiative von Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und der städtischen Kulturabteilung wurde ein Kunstkuratorium gegründet. Das Kuratorium wird ein Konzept zur künstlerischen Ausstellung entwickeln und sich als Gremium auch mit den anstehenden Ausschreibungen befassen.

Evangelische Kirche der Pfalz und Bistum Speyer stellen gemeinsames Projekt in Landau vor

Offen, weit, „himmelgrün“ – so präsentieren sich die Kirchen in Zusammenarbeit mit dem katholischen Bonifatiuswerk und dem evangelischen Missionarisch-Ökumenischen Dienst auf der Landesgartenschau 2014 in Landau. „Keine Gartenschau ohne den Garten Eden. Gott ist der erste Gartenbaumeister“, sagte Pfarrerin Mechthild Werner am Freitag in Landau bei der Vorstellung des Logos und des Kirchenauftritts auf der LGS. Mit Gottesdiensten, mobilen Kirchenräumen, Kulturprogramm, Pflanzaktionen und vielen weiteren Angeboten entstehe auf dem Gelände ein ökumenisches Paradies. Auftakt ist der Eröffnungsgottesdienst am Gründonnerstag, 17. April 2014.

Nach aufwändigen Reparaturmaßnahmen ist die Landesgartenschau-Countdown Uhr auf dem Landauer Marktplatz wieder in Betrieb. Bei den Vorbereitungen zum berühmten Thomas Nast Nikolausmarkt war es zu einer Störung gekommen, die auch von Fachleuten nicht umgehend behoben werden konnte. Nun zeigt die Uhr wieder die verbleibenden Tage bis zu Eröffnung der Landauer Großveranstaltung im April 2014 an.

Politiker aus Frankreich und Deutschland spenden einen Baum auf der Landesgartenschau Landau

Am 21.01.0213 spendeten die Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Gebhart und Norbert Schindler gemeinsam mit ihrem französischem Kollegen Frédéric Reiss eine Magnolie auf der Landesgartenschau Landau. Mit dieser Aktion möchten die Politiker ein symbolisches Zeichen der Verbundenheit setzen und auf den 50. Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags aufmerksam machen.

Ministerpräsident Kurt Beck hat am Montag der Stadt Landau zwei Förderbescheide für die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme „Konversion Landau Süd“ und den Stadtumbau der östlichen Innenstadt in Höhe von insgesamt rund 3,2 Millionen Euro übergeben. Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer: „Wir freuen uns sehr über die großzügige Unterstützung aus Mainz. Mit den Fördergeldern können wir die anstehenden Maßnahmen zur Aufwertung der Südstadt und der östlichen Innenstadt weiter vorantreiben und bis 2014 nicht nur den Besucherinnen und Besuchern der Landesgartenschau ein noch attraktiveres Landau präsentieren!“

Zu seinem 9. Geburtstag erhielt Konrad Zollondz von seiner Mutter ein ganz besonderes Geschenk: eine Patenschaft für eine Winter-Linde auf dem Gelände der Landesgartenschau Landau! Die Verantwortlichen der Landesgartenschau machten ihm ein zusätzliches Geschenk und ließen ihn am 21. Dezember 2012 aktiv an der Baumpflanzung teilnehmen. Mit Spaten und schwerem Gerät wurde der Baum fachmännisch verpflanzt. Konrad zeigte dabei echten Einsatz und durfte sogar den Bagger mitbedienen. Er hatte sichtlich Freude an seinem Geschenk und wird diesen aufregenden Tag so schnell nicht vergessen.